Ausflugstipp: Naturhistorisches Museum Wien

Das Naturhistorische Museum Wien sieht sich selbst nicht gerne in der Rolle des „Kindermuseums“, dennoch ist das Museum kindertauglich und ein Besuch lohnt sich für Groß und Klein.

Das NHM in Wien zählt zu den bedeutendsten Naturmuseen der Welt. Es wurde im Auftrag von Kaiser Franz Joseph I.  nach den Entwürfen von Gottfried Semper und Karl Freiherr von Hasenauer an der 1865 eröffneten Wiener Ringstraße errichtet und im August 1889 eröffnet.

Von Insekten über Meteoriten und Gesteinen bis zu Dinosauriern erhält man einen faszinierenden Einblick in die Geschichte unserer Erde.
Für die kleineren Kinder sind vermutlich die ausgestopften Tiere (der zum Teil schon ausgestorbenen Lebewesen) am Interessantesten oder ein Blick durchs Mikroskop.
Aber auch ein Besuch mit den Allerkleinsten ist möglich, da es im NHM nicht totenstill sein muss wie beispielsweise in den Kunstmuseen.

Das Museum selbst ist barrierefrei. Ein Lift bringt Familien, die mit Kinderwagen unterwegs sind in die oberen Stockwerke. Wer den Kinderwagen lieber stehen lassen will, kann das am „Kinderwagen-Parkplatz“ im Erdgeschoss tun.
Natürlich gibt es in den Toiletten auch eine Möglichkeit zum Wickeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s